Neuer Sonderforschungsbereich (SFB) zum Essverhalten am CBBM


Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bewilligt SFB/Transregio 134 „Essverhalten: Homöostase und Belohnungssysteme“


Das menschliche Essverhalten ist Thema eines neuen Sonderforschungsbereichs (SFB)/Transregio 134 „Essverhalten: Homöostase und Belohnungssysteme“. Außerdem sind die Universitäten Köln und Hamburg sowie das Max-Planck-Institut für Neurologische Forschung Köln beteiligt. 

Das Fördervolumen beträgt 9,5 Millionen Euro für die Jahre 2014 bis 2017 (Angabe: Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein). Sprecher des neuen Sonderforschungsbereichs ist Prof. Dr. Hendrik Lehnert, der Direktor der Medizinischen Klinik I in Lübeck.

Für die Universität zu Lübeck stellt die Bewilligung eine große Auszeichnung und einen Ansporn für alle weiteren Forschungsanstrengungen dar. Sie stärkt und erweitert die Forschungen und die Zusammenarbeit im Rahmen des Zentrums für Gehirn, Hormone und Verhalten (Center of Brain, Behavior and Metabolism, CBBM) der Universität.

Pressemitteilung Uni Lübeck, 22.11.2013